Jahreslosung

Terminvorschau

Mittagsandacht
Bad Kreuznach: Pauluskapelle
Gottesdienst &Einführung/Verabschiedung
mit Einführung neuer Mitarbeitenden und Presbyter/inen, sowie Verabschiedungen
Pfarrer Clausen
Bad Kreuznach: Pauluskirche

FESTLICHE UND BESINNLICHE WERKE

SILVESTER | 31.12.2016 | 18.00 Uhr | Ev. Pauluskirche
Eintritt frei Spende erbeten
FESTLICHE UND BESINNLICHE WERKE FÜR ORGEL UND POSAUNE UND TROMPETE
Johanna Pschorr, Posaune | Felix Bock, Trompete | Cindy Rinck, Orgel | Pfarrerin Elfi Decker-Huppert, Texte 
Veranstalter: ev. Kirchengemeinde Bad Kreuznach

Johanna Pschorr erreichte schon in jungen Jahren mehrere 1. Bundespreise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Sie studierte in Karlsruhe bei Prof. Werner Schrietter und in Stuttgart bei Prof. Henning Wiegräbe, Matthias Gromer und Matthias Dangelmaier/Joseph Bastian. Konzertreisen führten sie nach Alaska, Ägypten, Italien, Frankreich, Estland, Ungarn, China, Griechenland und Ecuador. Sie erhielt Förderpreise der Sparkasse Baden-Württemberg und ist Stipendiatin des Vereins Yehudi Menuhin „Live Music Now“. Im Januar 2011 gewann sie das Bayreuth-Stipendium der Richard-Wagner-Gesellschaft. Bei verschiedenen Meisterkursen, wie bei David Bruchez, Stanley Clark, Henning Wiegräbe, Oliver Siefert, Frithjof Smith, Thomas Leyendecker und Joseph Alessi konnte sie neue Erfahrungen sammeln. Sie war Mitglied der Jungen Oper der Staatstheater Stuttgart und Praktikantin am Nationaltheater in Mannheim. In der Spielzeit 2015/16 ist sie im Rahmen eines Zeitvertrages bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen engagiert.

Felix Bock sammelte schon früh in seiner Jugend weitreichende Erfahrungen bei den „Herner Symphonikern”, dem „Jugendsymphonieorchester Bochum“, dem „Märkischen Jugendsymphonieorchester“ und bei den „Orchesterakademien der Bochumer Symphoniker“. In dieser Zeit baute er mit Hilfe von Dominik Stegemann (Bochumer Symphoniker) und Tobias Füller (Hochschule Düsseldorf) seine musikalischen Talente weiter aus. Seit 2010 studiert er bei Prof. Urban Agnas an der Musikhochschule Köln, wo er in Kürze den Master of Music erlangen wird. Weitere Impulse bekam er durch die Teilnahme an Meisterkursen bei Alan Vizzutti, Nikolay Viltoft (Royal Danish Theatre, Kopenhagen), Frits Damrow (Koninklijk Concertgebouw Orkest Amsterdam) und Michael Sachs (Cleveland Orchestra). Zahlreiche Engagements (u.a. „Uni Orchesters Bochum“ und „Kammeroper Köln“) führten ihn quer durch Europa und China. Zudem spielte er als Aushilfe im „Gürzenich Orchester Köln“, bei Blechbläserprojekten der „Bochumer Symphoniker“ und der „Russischen Kammerphilharmonie“.

CHOR- UND ORCHESTERKONZERT J. S. BACH

SONNTAG | 18.12.2016 | 17.00 Uhr | Ev. Pauluskirche
Eintritt 25,– / 20,– / 10,– EUR I erm. 20,– / 15,– / 8,– EUR
WEIHNACHTSORATORIUM 1– 3
Kantorei an der Pauluskirche | Main-Barockorchester Frankfurt und Solisten
Leitung: Cindy Rinck  
Veranstalter: ev. Kirchengemeinden Bad Kreuznach

Das Main-Barockorchester Frankfurt ist erstmals in Bad Kreuznach zu Gast und bringt gemeinsam mit der Kantorei an der Pauluskirche J.S. Bachs Weihnachtsoratorium zum Klingen. Historisch informiertes Spiel in unverkrampfter Herangehensweise und passionierte, musikantische Interpretationen kennzeichnen den Stil des Ensembles. Somit erwartet das Konzertpublikum eine frische und zeitgemäße Darbietung des vielfach aufgeführten Werkes. Nähere Informationen zum Vorverkauf auf den Veranstaltungsplakaten und auf den Internetseiten der ev. Kirchengemeinde.

www.main-barockorchester.de

Vorverkauf:
Reservix.de
Antiquariat taberna libraria, Mannheimer Str. 80, 0671 4834204
Tourist Info im Haus des Gastes, Kurhausstr.22, 0671 8360050
Allgemeine Zeitung, Gymnasialstr.2, 0671 3770

 

 

WEIHNACHTSLIEDERSINGEN

SONNTAG | 11.12.2016 | 17.00 Uhr | Ev. Pauluskirche
Eintritt frei Spende erbeten
WEIHNACHTSLIEDERSINGEN BEI KERZENSCHEIN mit div. Ensembles der Gemeinde 

Veranstalter: ev. Kirchengemeinden Bad Kreuznach

CORAL CUIDAD DE GRANADA

Konzert fällt aus!!!

SONNTAG | 04.12.2016 | 17.00 Uhr | Ev. Johanneskirche
Eintritt frei Spende erbeten
CORAL CUIDAD DE GRANADA Spanien - HANDGLOCKEN „BOQUE AUF GLOCQUE“
Stimmungsvolle Melodien von der iberischen Halbinsel - Ein Geschenk der Freundschaft zwischen der Chordirektorin Encarni Rodriguez Torres und Mimi Clausen

Veranstalter: ev. Kirchengemeinden Bad Kreuznach

Ein ausgereifter A-Capella Klang erwartet die Zuhörer sowie stimmungsvolle Melodien von der iberischen Halbinsel. Etwa 30 Sänger zählt der Gastchor aus der südspanischen Stadt Granada, welcher eine weite Reise auf sich nimmt, um im fernen Bad Kreuznach ein Konzert zu singen. Unterstützt werden sie vom Handglockenensemble „BOQUE AUF GLOCQUE“. . Wir sind dankbar und freuen uns auf ein einmaliges Konzerterlebnis!  

OMNITAH ON TOUR IM ADVENT

SAMSTAG | 03.12.2016 | 18.00 Uhr | Ev. Matthäuskirche
Eintritt 12,– EUR I erm. 8,– EUR
SINGER & SONGWRITERIN OMNITAH
Eine atemberaubende Präsenz… „Musik, die unter die Haut geht - von einer Frau die ihren Traum lebt“. 

Veranstalter: ev. Kichengemeinden Bad Kreuznach

Mit ihren romantischen aber auch frechen Eigenkompositionen wird Singer & Songwriterin Omnitah ihre Zuhörer auf die Weihnachtszeit einstimmen. Authentisch, berührend und gleichzeitig fesselnd erzählt sie über Erlebnisse ihres Lebens…  „Teil von mir“... ist Omnitahs aktuelle CD, die sie bei ihrer diesjährigen Tournee vorstellt. Das achte Studioalbum besitzt, wie die bisherigen Produktionen, Charme, Format, Individualität und Tiefgang... dank der einfühlsamen und kreativen Arrangements mit viel Atmosphäre und ihrer wandelbaren, grandiosen Stimme ist mit “Teil von mir” ein sehr persönliches Werk dieser Ausnahmekünstlerin gelungen. Sämtliche Songs und Texte stammen - wie immer - aus ihrer Feder. Die enorme musikalische Vielseitigkeit verleiht diesem Album einen ganz individuellen Ausdruck. Seit nunmehr 35 Jahren steht Omnitah auf den Brettern die die Welt bedeuten. Im zarten Alter von vier Jahren hatte sie bereits ihre ersten öffentlichen Auftritte, denen drei Jahre später Preise bei Jugend musiziert folgten. Allein in den letzten 10 Jahren hat sie über 700 Konzerte gegeben. Omnitah sang und spielte bereits für namhafte Künstler wie: Xavier Naidoo, Mic Donet, Yvonne Catterfeld, Curse, Nina Ruge, Vaya con Dios und Ingrid Peters um nur einige zu nennen. Für Walt DisneyProduktionen wird sie regelmäßig als Sängerin gebucht - unter anderem bei Kinohits wie „Bolt“, „Die Eiskönigin“, „Annie“, „Die Muppets“, „Küss den Frosch“, „Djungelbuch 2“ oder auch für die bekannte TV-Serie „Phineas und Ferb“. Nähere Infos unter www.omnitah.de

MUSIK ZUM EWIGKEITSSONNTAG

SONNTAG | 20.11.2016 | 17.00 Uhr | Ev. Pauluskirche
Eintritt 12,– EUR I erm. 8,– EUR
MUSIK ZUM EWIGKEITSSONNTAG 
Werke von Max Reger, Heinrich von Herzogenberg u. a.
Vokalensemble an der Pauluskirche | Leitung: Cindy Rinck 
Veranstalter: ev. Kirchengemeinden Bad Kreuznach

Im Mittelpunkt des Konzertes steht Regers Motette „O Tod, wie bitter bist du“
Der Mensch lebt und besteht nur eine kleine Zeit. Max Regers Motetten Opus 110 dürfen ohne Übertreibung als Quintessenz seines Chorschaffens bezeichnet werden. Das abschließende, fünf- bis achtstimmige Stück „O Tod, wie bitter bist du“ wurde innerhalb weniger Stunden zu Papier gebracht. Seiner dialektischen Schilderung der Todeserfahrung, zwischen Bitterkeit und Balsam, Trauer und Trost, trägt Regers ergreifende Vertonung mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln musikalischer Rhetorik Rechnung. 

ORGELKONZERT 4- UND 2-HÄNDIG

SONNTAG | 06.11.2016 | 17.00 Uhr | Ev. Matthäuskirche
Eintritt frei | Spende erbeten
ORGELKONZERT 4- UND 2-HÄNDIG
Stefan Antweiler und Jutta Laubenberger spielen Werke von D. Buxtehude, J. Brahms, G. Merkel, G. Kurtag, St. Antweiler u. a.
Veranstalter: ev. Kirchengemeinden Bad Kreuznach

Orgelmeisterkonzert

SONNTAG | 23.10.2016 | 17.00 Uhr | Ev. Pauluskirche
Eintritt 12,– EUR | erm. 8,– EUR

ORGEL-MEISTERKONZERT MIT HELMUT FREITAG
Die deutschen Orgelromantiker treffen Bach
Helmut Freitag spielt Werke von Brahms, Schumann
und Mendelssohn


EFFEKTVOLLE CHORWERKE SEIT
GESUALDO (450. Geburtstag)

SAMSTAG | 21.05.2016 | 18.00 Uhr | Ev. Pauluskirche | 12,– EUR I erm. 8,– EUR

Werke von Carlo Gesualdo, Gottfried August Homilius, Johann Crüger, Johann Sebastian Bach, Johann Kuhnau u.a.

Vokalensemble an der Pauluskirche / Instrumentalensemble
Leitung: Cindy Rinck

Carlo Gesualdo: italienischer Fürst und genialer Komponist.
Wer mit dem Vesuv aufgewachsen ist, trägt ihn auch in sich. Ausgangspunkt dieses Konzertes ist ein Komponist des Mezzogiorno, dessen innerer Vulkan ihm zum Verhängnis geworden ist. So ging Carlo Gesualdo als eine der schillerndsten Figuren in die Musikgeschichte ein. In seinen beiden letzten Lebensjahren, die er zuhause in Avellino auf seinem Schloss verbrachte, scheint es still um ihn geworden zu sein. Davor hat Don Carlo Gesualdo, Fürst von Venosa, einige Madrigale geschrieben, die zu den geheimnisvollsten und irritierendsten Kompositionen der Musikgeschichte zählen.

TASTENMUSIK AUF DEM CEMBALO

SONNTAG | 10.04.2016 | 18.00 Uhr | Ev. Markuskirche | 12,– EUR | erm. 8,– EUR

KRISTIAN NYQUIST Moderiertes Konzert mit Künstlergespräch

Wir freuen uns besonders auf den Besuch des Komponisten Peter Heeren, dessen Stück „Es gibt keinen Zufall" in diesem Konzert uraufgeführt wird.

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Partita Nr. 2 in c-moll aus der Clavierübung 1.Teil
Peter Heeren (*1965)
„Es gibt keinen Zufall" (2015) UA
Jean Philippe Rameau (1683 – 1764)
Suite in a-moll aus „Nouvelles suites de pièces de clavecin"

Kristian Nyquist absolvierte sein Cembalostudium bei Christine Daxelhofer an der Musikhochschule Karlsruhe und als Stipendiat des DAAD bei Huguette Dreyfus in Paris (Abschluss mit einem „Prix de Virtuosité“/ Wettbewerbserfolge in Paris und Prag). Nach einer Lehrtätigkeit an der Musikhochschule Mannheim wurde er 2006 Dozent für Cembalo, Fortepiano, Generalbassspiel und Kammermusik an der Musikhochschule Karlsruhe. Als Solist und Kammermusikpartner in diversen Ensembles konzertiert er mit einem umfangreichen Repertoire vom 16. bis zum 21. Jahrhundert. Die Vielfalt seines persönlichen Interpretationsstils, inspiriert von umfassender Beschäftigung mit historisch informierter Aufführungspraxis wird mit einer Reihe von Einspielungen für die Labels Etoile Productions, Pavane, Le Chant de Linos (Goldbergvariationen auf einem Original Ruckers Cembalo von 1624) sowie Rundfunkproduktionen belegt. 2011 erfolgte die Veröffentlichung einer Solo-CD mit Werken von Clementi, Field und Chopin bei Musicaphon. Für die Aufnahme der Oboen- und Fagottsonaten von F. Devienne wurde Kristian Nyquist zusammen mit Ingo Goritzki und Sergio Azzolini 2013 mit einem ECHO-Klassik Preis ausgezeichnet.

Konzert zur Sterbestunde Jesu mit Texten zur Passion

25. März 2016 | 15:00 Uhr | Ev.Pauluskirche | Eintritt 15,- EUR / erm. 10,- EUR

Fauré: Requiem Op. 48 | Rheinberger: Stabat Mater op. 138 | Mendelssohn Bartholdy: Christe du Lamm Gottes | Samuel Barber: Adagio for Strings | Mitwirkende: Kantorei an der Pauluskirche, Sopran - Julia Reckendrees, Bariton - Richard Logiewa | Orchester | Leitung: Cindy Rinck | Texte: Pfarrerin Elfi Decker-Huppert

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinden Bad Kreuznach

Karten für das Karfreitagskonzert der Kantorei an der Pauluskirche sind ab sofort hier erhältlich:

Geschenkeladen Wildkern, Mühlenstraße 11, Bad Kreuznach

Touristeninformation im Kurhaus, Kurhausstraße 22, Bad Kreuznach

_______________________________________________________________
Gabriel Faurés Requiem op. 48 fand nach den ersten Aufführungen so große Anerkennung, dass es schon zu Faurés Lebzeiten über seine rein liturgische Funktion hinauswuchs und bis heute zu den wichtigsten Konzertstücken der Kirchenmusik gehört. Grund dafür ist unter anderem die schlichte aber doch innige Melodie des Pie Jesu, welche immer wieder zu Herzen geht. Die Kantorei an der Pauluskirche stellt dieses Werk ins Zentrum ihres Konzertes zum Karfreitag. Tiefe Trauer und Hoffnung auf die Auferstehung stehen sich gegenüber, hörbar ebenso im Stabat Mater von J. G. Rheinberger und im Adagio von Samuel Barber.

Klangbogen 2016

27.02.16 | 19.00 Uhr | Ev. Pauluskirche | Eintritt frei Spende erbeten

Ein kurzweiliges KONZERTERLEBNIS für Groß und Klein! 
Mit dabei: Singkreis an der Johanneskirche I Chor Mosaik I Kantorei an der Pauluskirche I Vokalensemble I Amadeus-Singschule I Kinderchor Bunte Töne I Kammerorchester I Blockflötenensemble Sograbate I Jugendband I Handglocken BOCQUE auf GLOCQUE
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinden Bad Kreuznach

„So langsam wird es wieder Zeit für einen Klangbogen!“

Diese einhellige Meinung in den musizierenden Gruppen der ev. Kirchengemeinde führte zu einem gemeinsamen Konzert, in dem sich jede Gruppe mit einem kurzen aber markanten Beitrag vorstellt.

Eine wahre Klangvielfalt! Da ist ein abwechslungsreicher Abend voller Musik und ein geselliges Miteinander garantiert.

Vielleicht bekommt ja der ein oder andere Zuhörer nach diesem Abend Lust, selbst die Stimme zu erheben oder nach dem Instrument zu greifen?

Neujahrskonzert 2016 - Junge Philharmony Köln

07.01.2016 19:30 Uhr | Pauluskirche Bad Kreuznach | Ticketpreise ab 25,40 €

Kurhausstr. 4, 55543 Bad Kreuznach 

Seit mehr als 20 Jahren präsentiert die Junge Philharmonie Köln ihrem Publikum zum Jahreswechsel ein heiteres und zugleich besinnliches Programm aus dem reichen Repertoire der Strauß-Dynastie und deren Zeitgenossen.

Wer sich auf ein Neujahrskonzert der Jungen Philharmonie Köln einlässt, weiß, dass an diesem Tag die leichte Muse mit Schalk und Humor vom Chefdirigent Volker Hartung regiert. Neben klassischen Strauss-Highlights wie z. B. den »Geschichten aus dem Wienerwald«, dem »Kaiserwalzer«, der »Champagner-Polka« oder »An der schönen blauen Donau« werden im Neujahrskonzert 2016 auch Meisterwerke von Rossini, Suppé, Kreisler, Léhar, Mozart und Tchaikovsky erklingen.

Zusätzlich zu den jungen Solisten der Jungen Philharmonie Köln hat Volker Hartung dieses Mal eingeladen: Den berühmten moldawischen Panflötisten Ion Malcoci, der zusammen mit den Solisten des Orchesters hochvirtuose Balkan-Klänge zum Besten geben wird.

Humorvolle, unterhaltsame und unvergessliche Momente erwarten Sie zum Beginn des Jahres 2016.
Es ist der Wunsch der Jungen Philharmonie Köln, nicht nur musikalisch wertvolle Interpretationen der Meisterwerke anzubieten, sondern auch darüber hinaus als musikalische Botschafter allen Menschen einen Gruß im Geiste von Hoffnung, Freundschaft und Frieden zu übermitteln.

Vorverkauf: bei allen AZ Ticket Shops • www.eventim.de • www.reservix.de www.ticket-regional.de Tourismus- und Marketing GmbH, Kurhausstr. 22-24, Bad Kreuznach Ticketcenter im Globus, Bingerstraße, Gensingen Engelmayer Aktiv Musik, Mühlenstr. 1, Bad Kreuznach Wochenspiegel Bad Kreuznach, Römerstr. 4, Bad Kreuznach Restkarten und Einlass ab 18.30 Uhr

BESINNLICHES SILVESTERKONZERT

31.12.2015 | 18:00 Uhr | ev. Pauluskirche Bad Kreuznach

Tobias Vorreiter, Trompete I N. N. Orgel 
Pfarrerin Elfi Decker-Huppert, Texte

Eintritt frei Spende erbeten

Tobias Vorreiter wurde 1975 in Esslingen geboren. Im Alter von zwölf Jahren begann er im örtlichen Posaunenchor, den sein Vater leitete, Trompete zu spielen. Er studierte bei Hannes Läubin, bei Rheinhold Friedrich, bei Klaus Schuhwerk und bei Edward Tarr. Nach einem Engagement als stellv. Solotrompeter am Staatstheater Mainz wechselte er 2006 als Solo-Trompeter zum Staatstheater Wiesbaden. Von 2003 bis 2011 war er außerdem als Dozent für Trompete an der Musikhochschule Mainz tätig.

So, 29.01. | 17 Uhr | Pauluskirche Bad Kreuznach

Konzert zum Zuhören und Mitsingen

Ein neues Lied wir heben an! Lieder der Reformation im Wandel der Zeit
freier Eintritt - Spende erbeten

So | 5. März 2017 | 16 Uhr | Pauluskirche

Chorkonzert

Ensemble Vocale Mainz zu Gast in der Pauluskirche
Das Ensemble Vocale Mainz wird am 3.3. 33 Jahre alt - also ein Jubiläum ganz nach Mainzer Art. Das Ensemble ist eine feste Größe in der Mainzer Chorlandschaft.

Eintritt frei, Spende erbeten

Charakteristisch ist für den Chor, dass er nicht nur bekannte Kompositionen aufführt, sondern mit Vorliebe Neuentdeckungen und Verborgenes oder Vergessenes (wieder-)belebt.

Für das Jubiläums-Konzert hat Chorleiter Wolfgang Sieber einen breiten Auszug aus dem vielseitigen Schaffen des Chores zusammengestellt. Das Konzert steht unter dem Titel vokal total und beinhaltet Werke von Brahms, Gastoldi, Mäntyjärvi, Schubert, Schumann u.a.
Klavier: Andrea Jantzen und Uwe Zeutzheim
Leitung: Wolfgang Sieber

So, 26.03. | 17 Uhr | Pauluskirche Bad Kreuznach

Orgelmeisterkonzert                    

Lukas Stollhoff (Oberwesel)      

Der Preisträger des ARD-Musikwettbewerbes zu Gast in der Pauluskirche.

Werke von Louis Vierne u.a.

Eintritt: 10 € und 8€               

So, 09.04. |17 Uhr | Pauluskirche Bad Kreuznach

Chor- und Orchesterkonzert

Passionskonzert der Kantorei an der Pauluskirche

Kantorei an der Pauluskirche, Camerata Risonanza und Solisten

Eintritt: 15€/10 €

Johann Kuhnau: Tristis est anima mea
Vivaldi: Kyrie
Dietrich Buxtehude: Herzlich lieb hab ich dich, o Herr
Albinoni/Giazotto: Adagio

Dietrich Buxtehudes Kantaten sind in ihrer Klangsprache einzigartig und bestechend schön. "Herzlich lieb hab ich dich, o Herr"  hat in dieser Gattung eine besondere Stellung, da sie gleich einer Motette fast durchweg mehrstimmig gehalten ist. Am Ende erklingt wie in Bachs Johannespassion die Liedstrophe "Ach Herr lass dein lieb Engelein". Das Adagio von Remo Giazotto ist eines der bekanntesten Stücke der klassischen Musik. Durch die Kombination barocker Harmonik und romantischer Ausdeutung erhält es seinen zeitlosen, ergreifenden Ausdruck.   

Fr, 14.04 |15 Uhr Pauluskirche Bad Kreuznach

Kammermusik

Musik und Wort zur Sterbestunde Jesu

Texte: Pfarrerin Elfi Decker-Huppert
Violine: Andrea Gälweiler
Flöte: Mareike Rother Spohn
Orgel und Cembalo: Cindy Rinck

 

 

Die Passion Jesu mit all ihren Stationen wird in vielen Vertonungen klanglich aufgegriffen. Auch für die Triobesetzung, bestehend aus Violine, Flöte und Tasteninstrument, wurden vor diesem Hintergrund Werke erschaffen. In manchen Stücken klingen Passionsmelodien an, andere fangen Stimmungen wie Trauer und Schmerz aber auch Hoffnung und Versöhnung ein. Mit einer Auswahl von Werken von C.P.E. Bach, A. Corelli, J.S. Bach u.a. wird in dieser besonderen Stunde am Karfreitag dem Weg Jesu gedacht.

Einritt frei, Spenden erbeten

Sa und So, 17. und 18. Juni 2017
Kindermusical Martin Luther

Martin Luther von Gerd-Peter Münden

Samstag | 17. Juni 2017 | 16.00 Uhr
Pauluskirche Bad Kreuznach

Sonntag | 18. Juni 2017 | 15.00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus Heimweiler

Ein opulentes Kindermusical mit Kulissen, Kostümen und viel Musik!

Die beiden Aufführungen in Bad Kreuznach und Heimweiler sind Abschluss einer Kindersingwoche mit Chören aus dem Kirchenkreis an Nahe und Glan.

Teilnehmende Chöre:

Kinderchor Bunte Töne
Leitung: Sabine Lagoda

Amadeus-Singschule
Leitung: Cindy Rinck

Kinderchor Mozart 19
Leitung: Sabine Vinke

Kinderchorprojekt Becherbach
Leitung: Mechthild Mayer

Kammerorchester an der Nahe

Dauer ca. 50 Minuten

 

So, 25.06.2017 | 17 Uhr | Pauluskirche Bad Kreuznach
Sommerkonzert der Kantorei an der Pauluskirche

Bevor die Kantorei auf ihre Konzertreise quer durch Nordeutschland aufbricht, stellt sie in Bad Kreuznach ihr abwechslungsreiches Konzertprogramm vor. Neben Klassikern der Chorliteratur zeigt die Kantorei auch mit unbekannten Werken ihr Vielseitigkeit.

Dauer: 60 Minuten

Mitwirkende:

Kantorei an der Pauluskirche

Orgel: Klaus Evers

Cello: Helga Evers

Viola: Adela Evers

Violine: Viola Evers

Leitung: Cindy Rinck

Eintritt frei, Spenden erbeten

Mi, 14. Juni, 16.25 Uhr | Pauluskirche Bad Kreuznach
Mittwochsmusiken "Reform und Beharrlichkeit"

An der Orgel: Kantorin Cindy Rinck

Werke von Maurice Duruflé, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Johann S. Bach

Dauer: 30 Minuten, Kurze Einführung zu Beginn

Mi, 21. Juni, 16.25 Uhr | Pauluskirche Bad Kreuznach
Mittwochsmusiken "Reform und Beharrlichkeit"

An der Orgel: Jürgen Huppert

Werke von D. Buxtehude, J.S. Bach u.a.

Dauer: 30 Minuten, kurze Einführung zu Beginn

Mi, 26. Juli, 16.25 Uhr | Pauluskirche Bad Kreuznach
Mittwochsmusiken "Reform und Beharrlichkeit"

An der Orgel: Oliver Vogt

Werke von Walther, Karg-Elert und Alain

Dauer: 30 Minuten, kurze Einführung zu Beginn

Mi, 2. August, 16.25 Uhr | Pauluskirche Bad Kreuznach
Mittwochsmusiken "Reform und Beharrlichkeit"

An der Orgel: Carsten Ehret

Werke von Walther, Karg-Elert und Alain

Dauer: 30 Minuten, kurze Einführung zu Beginn

Mi, 9. August, 16.25 Uhr | Pauluskirche Bad Kreuznach
Mittwochsmusiken "Reform und Beharrlichkeit"

An der Orgel: Caroline Huppert und Thilo Ratai

 

Dauer: 30 Minuten, kurze Einführung zu Beginn

Mi, 16. August, 16.25 Uhr | Pauluskirche Bad Kreuznach
Mittwochsmusiken "Reform und Beharrlichkeit"

An der Orgel: Daniel Troue

u.a.

Präludium und Fuge C-Dur von Johann Sebastian Bach, BWV 547
Finale: Andante aus der VI. Orgelsonate von Felix Mendelssohn Bartholdy

Dauer: 30 Minuten, kurze Einführung zu Beginn

So, 27. August, 17 Uhr
Orgelmeisterkonzert

An der Orgel: Gabriele Marinoni

Gabriele Marinoni ist ein gefragter Konzertorganist und Preisträger bei internationalen Wettberwerbe, u. a. den 2. Preis beim Internationalen Rheinberger Orgelwettbewerb Vaduz (FL).

 

Seine Konzerttätigkeit führte ihn in bedeutende Stätten und Festivals wie: Amici dell’organo di Genova (I), Settembre Organistico di Morbio Inferiore (CH), Heilbronner Meisterkonzerte, Internationale Orgelkonzerte des Freiburger Münsters, Kremnica Castle Organ (SK). Er konzertierte u.a. in der Wiener Peterskirche (A), am Tsarytsino Palace von Moskau (RUS), am Salzburger Mozarteum (A) und in der Philharmonic Hall von Samara (RUS).

Programm:

Max Reger: Fantasie über den Choral „Ein feste Burg ist unser Gott“ op. 27

Dieterich Buxtehude: Fantasie über den Choral „Nun freut euch, lieben Christen g´mein“ BuxWV 210

Adolf Busch: Fantasie op. 19

Dauer: 60 Minuten

Eintritt: 10 € / 8 €

Sonntag, 5. November, 17 Uhr, Pauluskirche Bad Kreuznach
Chor- und Orchesterkonzert

Kantorei an der Pauluskirche, Kammerphilharmonie Seligenstadt

Anna Nesyba und Manuela Vieira- Sopran

Christian Rathgeber - Tenor

Leitung: Cindy Rinck 

Felix Mendelssohn Bartholdys „Reformations-Symphonie“ verdankt ihre Entstehung dem Jahrestag der Formulierung der Confessio augustana von 1530. Eine Aufführung im Jubiläumsjahr 1830 kam jedoch aufgrund der Unruhen nach der französischen Juli-Revolution nicht zustande. Der stärkste thematische Bezug findet sich im Finalsatz,wo der Choral „Ein feste Burg ist unser Gott“ zitiert und auf vielfältigste Weise verarbeitet wird.                                             

Mendelssohn bezeichnete seine 2. Sinfonie für Orchester, Chor und Vokalsolisten als "Sinfonie-Kantate". Das Werk trägt den Untertitel "Lobgesang". Die Uraufführung war ein beachtlicher Erfolg, und das Stück wurde zu einem der meistaufgeführten Werke Mendelssohns zu seinen Lebzeiten.  

Eintritt: 25/20/10 und 20/15/8 €  

Vorverkauf: Wird noch bekannt gegeben!

Sonntag, 26. November, 17 Uhr Pauluskapelle
Chorkonzert zum Ewigkeitssonntag

Musik zum Ewigkeitssonntag geprägt vom Reformationsjubiläum

Vokalensemble an der Pauluskirche, Camerata Risonanza, Leitung: Cindy Rinck 

Werke von Schütz, Schein, Bach, Vivaldi, Mendelssohn, Kaminski und Jenkins

Luthers Textdichtungen und Melodien haben Komponisten durch alle Epochen hindurch bis heute inspiriert. Besonders viel Eindruck haben die Choräle "Aus tiefer Not schrei ich zu dir" und "Wir glauben all an einen Gott" hinterlassen. Chorsätze aus Bachkantaten und Choralkantaten von Mendelssohn  zu diesen Melodien bilden deshalb den Mittelpunkt des Konzertes.

Eintritt: 10 € + 8 € (ermäßigt)

Karten gibt es nur an der Abendkasse

Singegottesdienst am 2. Weihnachtstag

Herzliche Einladung

zum Mitsingen im weihnachtlichen Singegottesdiest am 26.12.2017 um 10 Uhr in der Pauluskirche!

Wie üblich wird es wieder einen Projektchor geben, dieses Mal unter der Leitung von Kantorin Cindy Rinck, die sich über jede Stimme freut!

Interessierte SängerInnen sollten mindestens an einer der folgenden Proben teilnehmen können. Einfach nur vom Blatt macht einfach nicht so viel Freude.

 

Mittwoch, 20. Dezember, 19.00 – 20.30 (Bonhoefferhaus oder Pauluskirche)

Freitag, 22. Dezember, 18.15-19.45 Uhr (Bonhoefferhaus oder Pauluskirche)

 

Bei der Generalprobe sind dann alle dabei:

 

Dienstag, 26. Dezember, 8.30-9.30 Uhr (Pauluskirche)

 

Cindy Rinck bittet um eine  kurze Anmeldung, am liebsten via Mail (cindy.rinck@ekir.de). Telefonisch ist auch möglich (017662944901).

 

Sonntag, 31. Dezember, 18 Uhr, Pauluskirche Bad Kreuznach
Silvesterkonzert

Das Silvesterkonzert in der Pauluskirche hat Tradition

In diesem Jahr werden festliche Trompetenfanfaren ertönen. Dazu gesellen sich drei weitere Instrumente. Es ensteht eine außergewöhnliche Klangkombination. Weitere Informationen folgen...

Am Silvesterabend um 18 Uhr wird es festlich in der Pauluskirche. Den Anfang machen barocke Klänge. Auch bekannte Melodien werden zu hören sein. Eine beliebte Bassarie aus dem Weihnachtsoratorium von J.S. Bach wird nicht gesungen, sondern gespielt vom Posaunisten Tobias Hildebrandt. Den Trompetenpart meistert Moritz Görg. Geigerin Kathrin Hildebrandt übernimmt gemeinsam mit Kantorin Cindy Rinck die Orchesterstimmen. Aber die vier MusikerInnen spielen nicht nur eigens für den Abend arrangierte Werke, sondern auch unbekanntere Kompositionen, die ganz ursprünglich für diese Besetzung geschrieben wurden.

Ein besonderes Highlight ist der mittlere Teil des Konzertes. Es wird gewechselt auf alte barocke Instrumente, Barocktrompete und Barockposaune, um gemeinsam mit Franziska Görg zu musizieren. Sie spielt das historische Instrument Gambe. Gamben entstand zur selben Zeit wie die Violinenfamilie. Die Bezeichnung da gamba leitet sich von der Spielhaltung ab. Die Instrumente werden im Gegensatz zu den viole da braccio, das heißt „Armgeigen“, zwischen den Beinen gehalten. Sie haben fünf bis sechs, später auch sieben Saiten. Ein ganz einzigartiges seltenes Hörerlebnis.

Am Schluss wird es dann jazzig. Mehr sei nicht verraten. Elfi Decker-Huppert liest zwischen den Musikstücken Texte.

Eintritt frei-Spenden erbeten

Dauer: 65 Minuten